One
Pressemitteilung

 

Dem Urknall auf der Spur

 Physiker der Universität Bonn informieren am “Tag der Weltmaschine” über den   Large Hadron Collider LHC

 

Podcast uni-bonn.tv

 

podcast

Kontakt

 

Dr. Barbara Valeriani-Kaminski

Bonner Ansprechpartnerin für das Netzwerk Teilchenwelt

Telefon: +49 (0)228 732244

E-Mail: weltmaschine(at)physik.uni-bonn.de

 

 
Two
Der Particle Slam 2011: Ein voller Erfolg!

 

Hier mehr dazu lesen.

 

 

Zur Fotogallerie

(Fotos: T. Bantes)

Particle Slam 2011: Podcast uni-bonn.tv

 

podcast particle slam

 

 
Sie sind hier: Startseite

23.11.2011 Tag der Weltmaschine

 Vor genau zwei Jahren, am 23.11.2009, wurden zum ersten Mal Teilchen im Large  Hadron Collider (LHC), dem neuen Teilchenbeschleuniger des Forschungsinstituts CERN, zur Kollision gebracht.

Der LHC ist eine Maschine der Superlative, an der tausende von Physikern aus der ganzen Welt arbeiten. Seine Verwirklichung war nur mit Hilfe modernster Technologien möglich. Die Weltmaschine, wie der Beschleuniger genannt wird, ist der kälteste Kühlschrank der Welt, einer der leersten Räume im ganzen Sonnensystem und erzeugt  Energien, die nie zuvor von Menschen erreicht wurden.

Vielleicht erinnern Sie sich noch daran, als in den Medien diskutiert wurde, ob bei solchen Energien Schwarze Löcher entstehen und die Erde verschlingen könnten. Mittlerweile ist die Welt nicht untergegangen, und der LHC erzeugt mit stetig zunehmender Rate Kollisionen, die Teilchenphysiker mit der Hilfe von Riesendetektoren aufnehmen und dann untersuchen.

Sie hoffen, dass ihre Entdeckungen viele grundlegende Fragen beantworten können. Woraus bestehen wir? Wie ist unsere Welt aufgebaut und warum ist das so? Was hält die Welt zusammen?

Aber wir wollen Ihnen nicht schon jetzt alles verraten... Das und vieles mehr werden Sie erfahren, wenn Sie den Tag der Weltmaschine mit uns feiern. Wir haben ein tolles Programm für Sie vorbereitet.

Feiern Sie mit!

Hier geht es zum Veranstaltungsprogramm.

 

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge